Spucke, Dreck und Zigarettenasche für den Sklaven

Spucke, Dreck und Zigarettenasche für den Sklaven

Meine Reitstiefel müssen mal wieder gereinigt werden – und natürlich ist dafür die Zunge des Sklaven bestens geeignet! Ich setze mich in den Sessel und entspanne während der Loser den Dreck von meinen Stiefeln leckt – aber das wird nur Teil seiner Erniedrigung sein. Ich spucke auf die Stiefelschäfte und zwinge ihn die Rotze vom Stiefel zu lecken – während ich mir eine Zigarette anzünde. Oh, ich hab wohl vergessen einen Aschenbecher mitzubringen … aber das ist ja kein echtes Problem – schließlich kann ich ja auch das Sklavenmaul benutzen. Manchmal sind Sklaven schon praktisch – ein guter Schuhe-leckender, Spucke-schluckender lebender Aschenbecher!

%d Bloggern gefällt das: