Das perverse Dinner!

Das perverse Dinner!

Was braucht es für ein richtig schönes, fieses Dinner? Hier meine Zutatenliste und Zubereitungshinweise. Man nehme: (1) einen völlig bescheuerten Sklavendeppen, der zu meinen Füßen kniet. (2) eine gut gängige Hornhautraspel (3) ein bisschen Zeit und Muße, wenn ich damit meine göttlichen Füße von überschüssiger Hornhaut befreie (4) Den ganzen „Parmesan“ eintüten und dem Idioten mit auf den Heimweg geben. (5) Der Bimbo bereitet zuhause ein Essen für seine Freundin zu und mischt – wie könnte es anders sein – meine Göttinnen-Zutat unter den Fraß. (6) Lass dir’s schmecken, blöde Fotze

%d Bloggern gefällt das: