Bring mir mein Geld und schluck meine Asche!

Bring mir mein Geld und schluck meine Asche!

Eine Domina zu sein bedeutet nicht nur, meinen Sklaven Schmerz und Demütigung zuzufügen, sondern sie auch finanziell zu entleeren. Die Sklavenschlampe kam, um mir meinen Tribut zu zahlen. Ich zwinge ihn, das Geld vor mir auszubreiten und es zu zählen. Während er zählt, unterbreche ich ihn mehrmals, um seinen Mund als Aschenbecher zu benutzen. Meine Asche und der Rauch sind heilig und dürfen nicht vergeudet werden. Er schluckt wie ein guter Junge, ich habe ihn gut trainiert. Er arrangiert die Scheinchen sorgfältig, aber ich beschließe, mit meinen schwarzen Lederstiefeln über sie hinwegzugehen, als wäre all das Geld so bedeutungslos wie er. Danach muss er das dreckige Geld mit seiner Zunge wieder richtig anordnen. Ich werde ihn und die Früchte seiner Arbeit erniedrigen. Ich beende die Sitzung mit einigen heftigen Ohrfeigen und spucke in sein Sklavemaul! Er ist nicht nur mein persönlicher Geldautomat, er ist auch mein Mülleimer.

%d Bloggern gefällt das: